Betrifft Beglaubigungen

© Thomas Diedrich
Veröffentlicht am So., 1. Apr. 2018 00:00 Uhr
Nachrichten

Aufgrund einer geänderten „Verwaltungsverfahrensanwendungsvorschrift des Landeskirchenamtes“ (VVZG-EKDVwV, Absatz 2) dürfen unsere Kirchenbüros nur noch Abschriften von Urkunden, die sie selbst ausgestellt haben, beglaubigen. Im Übrigen erfolgt eine Beglaubigung von Schriftstücken und Unterschriften nur, wenn die Abschrift oder das unterzeichnete Schriftstück zur Vorlage bei einer Kirchenbehörde benötigt wird. Deshalb dürfen wir z.B. keine Lebendbescheinigungen mehr ausstellen oder Schulzeugnisse beglaubigen.

Ihr Kirchenbüro

Bildnachweise: