Besser hören in der Kirche

Hinweise zur Induktionsschleifen­anlage und zur kostenlosen Ausleihe von Kopfhörern.

Falls Sie nicht jedes Wort verstehen, das in der Kirche vorgetragen wird, dann kann es viele Ursachen haben: Die Stimmlage und lautsprachliche Artikulation der Sprecherinnen und Sprecher, die Akustik des Kirchenraumes, die Mikrofonanlage und eventuelle Umgebungsgeräusche.

Hinzu kommt, dass der natürliche Hörverlust im Alter meist ein langsamer Prozess ist, und deshalb fällt es vielen Menschen zunächst gar nicht auf, dass ihr Gehör nachlässt. Auch wenn man im Alltag kein Hörgerät benötigt, kann es unter erschwerten Bedingungen hilfreich sein, einen Empfänger mit Kopfhörer zu nutzen.

Weil die Sendetechnik für Hörgeräte in unserer Kirche bereits vorhanden ist, hatten wir im letzten Jahr einen technisch passenden Kopfhörer ausgesucht und zur Erprobung bereitgestellt: Dieser sogenannte »Stethoskop-Ringschleifenempfänger« wurde speziell für Kirchen, Konferenzsäle und Veranstaltungsorte konzipiert, mit einfacher Handhabung zur Ausleihe.

Nach erfolgreichem Testlauf haben wir uns im Oktober 2019 entschlossen, den Ausleihservice dauerhaft anzubieten. Um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden, wurden fünf weitere Kopfhörer beschafft.

Die Antworten auf die wichtigsten Fragen haben wir hier zusammengefasst:

  1. Wie erhalte ich einen Kopfhörer?
    Wenn Sie in die Kirche kommen, dann fragen Sie bitte den Küster oder die Küsterin.
     
  2. Kostet die Ausleihe eine Gebühr?
    Die Ausleihe ist kostenlos, wir benötigen kein Pfand und Sie haften nicht für eventuelle Schäden am Kopfhörer, gleich aus welchem Grund diese entstehen.
     
  3. Wie ist der Kopfhörer zu bedienen?
    Er schaltet sich automatisch ein, wenn die beiden Bügel zum Aufsetzen geweitet werden. Der kleine Schalter wird bei uns nicht benötigt (50 Hz-Filter). Sie müssen lediglich die gewünschte Lautstärke einstellen. Seien Sie unbesorgt, wenn Sie lauter ‚aufdrehen‘ möchten: Weil das Gerät kein eigenes Mikrofon hat, wird es kein Rückkopplungspfeifen geben.
     
  4. Kann ich auf jedem Platz in der Kirche damit gut hören?
    Sie hören am besten in der Mitte der Kirche, da die Induktionsschleife im Kirchenboden zwischen den Säulen verläuft. Außerhalb der Schleife, also auf den Emporen und darunter, wird der Empfang zunehmend verrauscht sein. Falls das der Fall ist, dann heben Sie den Bügel etwas hoch, das könnte den Empfang verbessern.
     
  5. Werden auch Konzerte mit dem Kopf­hörer besser zu hören sein?
    … nur, wenn unsere Elektroakustikanlage verwendet wird. Sie erfahren es bei der Ausleihe.
     
  6. Wie gebe ich den Kopfhörer zurück?
    Bitte nach dem Gottesdienst am Ausgang der Küsterin oder dem Küster in die Hand geben und nicht in die Ladeschale zurückstellen, da die benutzten Geräte noch gereinigt werden. Sollten Sie versehentlich ein Gerät mitgenommen haben, dann rufen Sie zur Klärung der Rückgabe bitte das Kirchenbüro an (Tel. 828744).
     
  7. Wie wird die Hygiene gewährleistet?
    Die Ohrpolster liegen nur auf der Ohrmuschel auf und gelangen nicht in den Gehörgang. Nach jeder Rückgabe reinigen die Küsterin oder der Küster die Ohrpolster und das ganze Gerät mit einem hautverträglichen Desinfektionsmittel. Sie können sich auch zusätzlich bei der Ausleihe ein Desinfektionstuch mitgeben lassen.
     
  8. Ich nutze ein Hörgerät und bin mit der Sprachverständlichkeit in der Kirche nicht zufrieden. Was soll ich tun?
    Fragen Sie bitte Ihren Hörgeräteakustiker, ob Ihr Hörgerät das induktive Hören ermöglicht, und ob diese Funktion (T) freigeschaltet wurde. Falls diese Möglichkeit nicht besteht, dann probieren Sie einen Leihkopfhörer aus. Wir raten davon ab, beide Geräte kombinieren zu wollen.

Bitte teilen Sie uns gerne Ihre Erfahrungen mit, damit wir sie weitergeben können.

Kontakt: Thomas Diedrich

Thomas Diedrich

Thomas Diedrich

Telefon: +49 40 828744
E-Mail: thomas.diedrich(at)kirche-nienstedten.de

Anschrift: c/o Kirchenbüro, Nienstedtener Marktplatz 19a, 22609 Hamburg
zur Person: Thomas Diedrich >>>
Bildnachweise: