Flüchtlingshilfe

 

Auch unsere Gemeinde hilft Menschen mit Fluchthintergrund dabei,
sich in Hamburg und Deutschland zurecht zu finden.

Wenn Sie uns dabei unterstützen möchten, sind Sie herzlich eingeladen, sich ehrenamtlich zu engagieren oder unsere Arbeit mit Hilfe einer Spende zu finanzieren.

Kennenlerncafé mit Geflüchteten

Einmal im Monat gibt es im Gemeindehaus ein Wiedersehen mit den geflüchteten Familien, die mehrheitlich das erste Jahr im Baumarkt am Rugenbarg untergebracht waren. Einige haben mittlerweile eine Wohnung gefunden, andere leben immer noch in Containern. Es gibt immer viel zu erzählen und auch Fragen zu beantworten, wenn Behördenschreiben schwer zu verstehen sind. Die Kinder freuen sich, wenn sie auf dem Spielplatz toben können. Zweimal gab es auch schon ein kleines Konzert: Eine syrische Mädchengruppe lernt bei einem Ehrenamtlichen Gitarre spielen! 
Wer Lust hat vorbeizukommen, ist herzlich willkommen.
Zu den aktuellen Terminen laden wir per E-Mail ein. Gerne nehmen wir Sie in den Verteiler auf.  Schreiben Sie dazu gerne eine E-Mail an: katharina.bloemberg@kirche-nienstedten.de

Deutschunterricht

Regelmäßig und auf Nachfrage üben Lehrerinnen ehrenamtlich Deutsch mit Neuhamburgern. Die Sprache ist der Schlüssel für die berufliche Integration, darum wird dieses Angebot besonders gerne wahrgenommen von Geflüchteten, die schnell vorankommen möchten.

Gitarrenunterricht für geflüchtete Jugendliche

Diakon Kay Bärmann unterrichtet zurzeit eine Gruppe junger Syrer, Afghanen und Jesiden im Gitarrenspiel. Die Gruppe versteht sich prima und hat viel Spaß zusammen. Eine syrische Mädchengruppe wird schon seit einem Jahr von einem ehrenamtlichen Mitarbeiter unterrichtet.

Lebensmittelspenden

Im Gemeindehaus und in der Kirche stehen Körbe bereit, in denen wir zusammen mit dem "Runden Tisch Blankenese" haltbare Lebensmittel sammeln, die wöchentlich abgeholt und zur Flüchtlingsunterkunft Sieversstücken mitgenommen werden. Auch örtliche Geschäfte spenden gern, was am Abend nicht mehr benötigt wird. Für das Abholen von Lebensmitteln  würden wir uns über weitere Helfer freuen!

Rechtshilfefond und Einzelfallhilfe

Immer wieder brauchen einzelne Menschen von uns Unterstützung, um etwa eine Zahnarztrechnung oder eine Übersetzung von Zeugnissen zu bezahlen. Manchmal ist auch anwaltliche Hilfe erforderlich, die wir über die kirchliche Beratungsstelle FLUCHTPUNKT e.V. vermitteln können. Einige Gemeindemitglieder haben es sich zur Aufgabe gemacht, ehrenamtlich Einzelne oder Familien in ihrem Alltag zu begleiten. Mit ihrer Unterstützung konnten schon mehrere  Wohnungen gefunden und erfolgreich Lehrverträge vermittelt werden.

Fahrradwerkstatt in Sieversstücken

In Zusammenarbeit mit dem "Runden Tisch Blankenese" hilft Ulrich Fette (Mitglied des Kirchengemeinderates) jeden Donnerstag zusammen mit Freiwilligen aus unserer Gemeinde in der Unterkunft Sieversstücken den Bewohnern, die Fahrräder instandzuhalten. Immer wieder sind auch Schülerpraktikanten oder Konfirmanden mit dabei.

Diese Hilfe wird sehr gerne angenommen. Auf unkomplizierte Weise lernt man einander besser kennen. Die Jugendlichen finden es spannend und lassen sich gern auf die Begegnung mit den Flüchtlingen ein, die oft nicht viel älter sind als sie selbst.

Fahrtüchtige Räder, auch Kinderräder, sind weiterhin willkommen!

Bitte melden Sie sich bei Ulrich Fette: hans-ulrich.fette@kirche-nienstedten.de

zur Person: Hans-Ulrich Fette >>>

Kontakt: Flüchtlingshilfe

Katharina Bloemberg

Diakonin Katharina Bloemberg

Telefon: +49 40 43267458
Mobil: +49 177 3279879
E-Mail: katharina.bloemberg(at)kirche-nienstedten.de
Anschrift: c/o Kirchenbüro, Nienstedtener Marktplatz 19a, 22609 Hamburg
zur Person: Diakonin Katharina Bloemberg >>>
Bildnachweise: